Unsere Position zur aktuellen Debatte im Europäischen Parlament

Unsere Position ist eindeutig: Es besteht ein etabliertes Netz der finanziellen Versorgung von Thalidomid-betroffenen Menschen in Europa.

Die Conterganstiftung*, in die Grünenthal über 100 Millionen Euro eingezahlt hat, unterstützt Betroffene in insgesamt 38 Ländern mit monatlichen Zahlungen zwischen 662 € und 7.620 € einschließlich Betroffene in Spanien, soweit deren Mütter Thalidomid-haltige Präparate von Grünenthal eingenommen haben. In Ländern in denen Lizenznehmer Grünenthals Thalidomid-haltige Produkte hergestellt und vermarktet haben, unterstützen diese die Betroffenen, wie in England oder Schweden. In Italien und teilweise auch in Spanien gab es Unternehmen, die unabhängig von Grünenthal, gefälschte Produkte hergestellt und verkauft haben. Bezüglich dieser Produkte übernehmen staatliche Stellen die finanzielle Versorgung von Betroffenen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frank Schönrock (frank.schoenrock@grunenthal.com).

*Die Conterganstiftung ist eine von der deutschen Bundesregierung kontrollierte Stiftung und unabhängig von Grünenthal.